Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucher meiner Homepage,

auf meiner Internetseite möchte ich mich bei Ihnen als Bürgermeisterkandidat für unsere Gemeinde vorstellen und Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick zu meiner Person und meinen Vorstellungen für unsere Gemeinde. Dabei ist mir die Identität der Ortschaften, aber auch ein gemeinsames „Wir“ für unsere Gemeinde und ein breiter gesellschaftlicher Rückhalt besonders wichtig – und dafür werbe ich am 6. Februar 2022 um Ihre Stimme.

Ihr Roland Auxel

Aktuelles

  • Frohe Weihnachten
    Ich wünsche einen schönen Heiligabend und ein gesegnetes & frohes Weihnachtsfest!
  • Im Austausch mit Oberbürgermeisterin Kerstin Körner
    Tarifzonen beim ÖPNV, Feuerwehr, Jahresabschlüsse & Interkommunale Zusammenarbeit waren einige der Themen, über die ich mich mit Kerstin Körner, der Oberbürgermeisterin von Dippoldiswalde, beim gemeinsamen Gespräch austauschen konnte. Tarifzonen schrecken Nutzer vom ÖPNV ab: es wird Zeit, gemeinsam über Alternativen zu sprechen Bannewitz muss dringend in moderne Feuerwehrfahrzeuge investieren, um beim Brandschutz nicht abgehängt zu […]
  • Rotbuche als Baum des Jahres
    Heute wurde eine Rotbuche (Fagus sylvatica) gepflanzt und bereichert den Lehrpfad „Baum des Jahres“ am Bahndamm in Bannewitz. Danke an Eyk Flasche und die vielen Helfer, die sich für dieses Projekt einsetzen

weitere Beiträge

Zur Person

– In der Gemeinde zu Hause und mit den Ortschaften verbunden –

Ich wurde 1983 als jüngstes Mitglied meiner vierköpfigen Familie aus Hänichen geboren. Unsere Familiengeschichte ist über Generationen mit der Gemeinde verflochten. So war mein Großvater, Erich Auxel, hier bei uns Bergmann und mein Vater, Helmut Auxel, Bürgermeister der damals selbstständigen Gemeinde Rippien. Meine Mutter war in die Gemeinde zugezogen und als Ingenieurin im Kompressorenbau Bannewitz beschäftigt.  

Nach der Betriebs-Kinderkrippe des Kompressorenbaus und dem Kindergarten in Hänichen, wurde ich 1990 in der Grundschule Possendorf eingeschult, spielte viele Jahre Fußball bei der SG Empor Possendorf und war gut acht Jahre Gitarrenschüler an der Musikschule Bannewitz.

Nach der familiär geprägten Grundschule wechselte ich auf das weitläufigere Vitzthum-Gymnasium nach Dresden. Seit 1996 wohne ich im Ortsteil Bannewitz und absolvierte dann im Jahr 2002 mein Abitur. Nach dem Wehrdienst bei den Panzergrenadieren im bayrischen Oberviechtach nahm ich ein politikwissenschaftliches Magister-Studium mit wirtschaftspolitischem Schwerpunkt an der TU Dresden auf.

Bereits während der Schulzeit und vor allem um dann mein Studium zu finanzieren, habe ich über meine nebenberufliche Selbstständigkeit viele Branchen, besonders die Gastronomie und das Baugewerbe, kennengelernt.

Nachdem ich mein Studium erfolgreich abgeschlossen habe, leite ich seit 2013 verschiedene Abgeordnetenbüros von Mitgliedern des Sächsischen Landtages: bis 2014 zunächst eines Leipziger Abgeordneten, bis 2019 von Innenminister (a. D.) Markus Ulbig und seit 2019 von Staatsministerin Barbara Klepsch. Mit dieser Schnittstelle von Gesellschaft, Verwaltung und Politik sind mir die organisatorischen Strukturen geläufig und ich konnte Erfahrungen in den verschiedenen Politikfeldern und zu vielen gesellschaftsrelevanten Themen sammeln. 

Neben dieser beruflichen Tätigkeit war ich zwei Wahlperioden im Vorstand des Jungen Wirtschaftsrates Sachsen. Ehrenamtlich engagiere ich mich gern für unsere Gemeinde: Seit 2014 bin ich im Vorstand der CDU Bannewitz und seit 2018 als Vorsitzender des Ortsverbandes aktiv. Parallel bin ich seit 2016 Gemeinderat und wurde 2019 von diesem zum 1. Stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Mit diesen Ehrenämtern habe ich einen sehr guten Einblick in die Strukturen, Themen und Potentiale unserer Gemeinde. Eines dieser Potentiale und Herzensthema zugleich ist das Schloss Nöthnitz – deswegen unterstütze ich auch den Verein „Freunde Schloss Nöthnitz“.

Zum Ausgleich vom Berufsalltag, verbringe ich gern meine Zeit beim Wandern in der Natur und bei der Arbeit auf meinem Grundstück sowie an meinem Elternhaus.

Unterstützer

Axel Berger aus Possendorf

Inhaber Berger Motorgeräte

Günter Hausmann aus Bannewitz

Dr. Matthias Voigt aus Goppeln

Henry Teuber aus Rippien

Themen

Meine Gedanken und Ideen für unsere Gemeinde finden Sie hier.

Kontakt